Aktuelles

Doktorandenseminar 2019

IIn inzwischen gewohnter Umgebung des Fraunhofer Forschungscampus Waischenfeld fand vom 21. bis 22. Oktober 2019 das alljährliche LTTT-Doktorandenseminar statt.
Die Doktorandinnen und Doktoranden berichteten dabei ausführlich über den aktuellen Stand Ihrer Promotionsvorhaben und stellten vorgesehene Inhalte und Zeitpläne ihrer weiteren Arbeit vor. Den jeweiligen Präsentationen folgten angeregte fachliche Diskussionen.
Die Abendstunden waren gemütlichem Beisammensein und sportlichen Aktivitäten wie Tischtennis und Tischkicker gewidmet.
Zum Abschluss zogen Prof. Brüggemann und alle Mitarbeitenden wiederum eine sehr positive Bilanz der Veranstaltung, die im Jahr 2020 an gleicher Stelle fortgeführt werden soll.



2019_10_22_Doktorandenseminar_600
Das Bild zeigt die Teilnehmer des Doktorandenseminars 2019.

Teilnahme des LTTT am ProcessNet Doktorandenseminar 2019 in München

Im Rahmen des diesjährigen ProcessNet- Doktorandenseminars kamen 27 Doktorandinnen /Doktoranten aus der Fachgruppen Wärme- und Stoffübertragung vom 07. bis 09.10.2019 am Lehrstuhl für Anlagen- und Prozesstechnik der Technischen Universität München zusammen.

Ziel dieser Treffen ist die Vernetzung der Beteiligten Doktorandinnen /Doktoranten sowie ein fachlicher Austausch. Hierbei präsentierte jeder sein Dissertationsthema/Projekt, welche anschließend in einem Workshop in fachgruppenrelevante Themengebiete aufgeteilt und diskutiert wurden.

Weiterhin gab es noch eine Führung am Lehrstuhl für Anlagen- und Prozesstechnik der Technischen Universität München sowie einen Besuch bei Linde plc.

Den LTTT vertraten Dipl.-Ing. Moritz Faden, Matthias Welzl, M.Sc., und Zlatan Arnautovic, M.Sc.



2019_10_ProcessNet_600
Das Bild zeigt die Teilnehmer des Doktorandenseminars 2019.

Erfolgreiche Promotion von Christian Zöllner

Seit 2013 ist Dipl.-Ing. Christian Zöllner als wissenschaftlicher Mitarbeiter am LTTT tätig. Im Jahr 2018 übernahm er die Leitung der Fachgruppe „Optische Messtechnik und Motoren“.

In den vergangenen Jahren verfasste er seine Doktorarbeit zum Thema „Einsatz optischer und analytischer Methoden zur Bewertung des Betriebsverhaltens von Partikelfiltersystemen für die Anwendung im Verkehr“. Hierbei hat er die Einflüsse unterschiedlicher motorischer Betriebsbedingungen auf die Charakteristika von Ruß- und Ascheeinlagerungen in Partikelfiltern untersucht sowie deren Auswirkungen auf die Filterbeladung und die Regenerationsvorgänge ermittelt.

Nach Einreichung seiner Dissertation im April 2019 hat Herr Zöllner am 15.08.2019 mit dem Kolloquium das Promotionsverfahren erfolgreich abgeschlossen.

Der LTTT gratuliert dem neuen Doktor-Ingenieur.

2019_08_15-Promotion_Cristian_Zoellner
Christian Zöllner (Mitte) mit seiner Prüfungskommission, den Professoren (v.l.n.r.) Prof. Dr.-Ing. R. Moos, Prof. Dr.-Ing. A. Jess, Prof. Dr.-Ing. D. Brüggemann sowie des Vorsitzenden Prof. Dr.-Ing. G. Fischerauer

LTTT-Innovationen in Athen vorgestellt

2019_09_Athen_200
Bild (v.l.n.r.): Davide Toselli, M.Sc., Tim Eller, M.Sc., Matthias Welzl, M.Sc., Prof. Dr.-Ing. Dieter Brüggemann und Dr.-Ing. Florian Heberle vor der schönen Kulisse der Akropolis in Athen

Mit fünf Wissenschaftlern war das LTTT die stärkste Gruppe beim „5th International Seminar on ORC Power Systems“ vom 9. bis 11. September 2019 in Athen. Die Tagung behandelte besondere Dampfkraftprozesse - ein Thema, das in Griechenland eine lange Tradition hat: Bereits in der Antike hatte Heron von Alexandria die Kraft des Dampfes experimentell demonstriert. Jedoch wurden erst im 19. Jahrhundert Dampfkraftmaschinen entwickelt, deren Wirkungsgrade auch heute noch immer weiter verbessert werden. Die Besonderheit des Organic Rankine Cycles (ORC) besteht darin, dass statt Wasser organische Fluide verdampft werden, was die Einsatzbereiche vergrößert.
Auf der Tagung präsentierten die LTTT-Doktoranden Matthias Welzl, M.Sc, Tim Eller, M.Sc. und Davide Toselli, M.Sc. ihre Forschungsergebnisse zu klimafreundlichen Arbeitsmedien, zum Einsatz von Fluidgemischen und zu innovativen Konzepten für eine geothermische Strom- und Wärmebereitstellung.
Prof. Dr.-Ing Dieter Brüggemann und Dr.-Ing. Florian Heberle trugen im wissenschaftlichen Komitee zum Gelingen der Konferenz bei und leiteten verschiedene Sitzungen.

Mehr Informationen zur Tagung erhalten Sie unter:
https://www.orc2019.com/